Skip to main content

Abnehmen mit Milch

Dass Milch munter macht, ist allseits bekannt. Auch wissen wir, dass sie zu den besten Kalziumlieferanten zählt und reich an Vitamin D ist. Doch das leckere Getränk kann noch viel mehr: Eigentlich gilt die Milch in der Gesellschaft als Dickmacher schlechthin, doch diesen Ruf widerlegen nun zahlreiche Studien – Milch hilft beim Abnehmen, Milch macht schlank. Sie reduziert nicht nur das Körpergewicht, sondern macht sich auch an dem gefährlichen Bauchfett zu schaffen.

Ein australisches Forscherteam liefert nun den Beweis, dass das Produkt aus der Natur als Diät-Getränk wahre Wunder wirkt. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen, die morgens Milch konsumieren, am Tag weniger Appetit verspüren. Nicht nur die australischen Forscher haben sich mit dem leckeren Naturprodukt auseinandergesetzt und es unter die Lupe genommen, ebenso wurden auch die Italiener sowie die Amerikaner aktiv und belegen ebenfalls: Milch gilt als Schlankmacher. Des Weiteren wurden auch durch israelische Wissenschaftler interessante Ergebnisse sichtbar. Wer also gerne Milch trinkt und Pfunde verlieren möchte, kann laut Statistiken mit dem weißen Naturprodukt hervorragend abnehmen.

Die Studie der University of Western Australia

34 übergewichtige Probanden haben sich für die Forschungen in Australien zur Verfügung gestellt. Die teilnehmenden Frauen und Männer erhielten während der ersten Testphase am Morgen jeweils 600 Milliliter Milch. Im Vergleich hierzu gab es in der nächsten Testphase statt der Milch 600 Milliliter Fruchtsaft. Vergleicht man Saft- und Milchphase, wird deutlich, dass die Teilnehmer während des Milchtrinkens zehn Prozent weniger Essen, über den Tag verteilt, zu sich genommen haben.

Milch

Milch ©iStockphoto/ValentynVolkov

Die italienische Studie

Das nationale Forschungsinstitut in Italien führte die Untersuchungen an 1000 Grundschülern durch. Gianvincenzo Barba und sein Team kam zu folgendem Ergebnis: Es gibt eindeutig einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von Milch und den Pfunden, die man auf die Waage bringt. Für den italienischen Wissenschaftler steht fest – je höher der Milchkonsum eines Menschen ist, desto schlanker kann er sich präsentieren.

Auch Israel forscht mit

300 übergewichtige Testpersonen beteiligten sich in Israel an der sechs-monatigen Studie und die Wissenschaftler kamen zum selben Ergebnis, wie es andere Forscher bereits aufgezeigt haben: Erhöhter Milchkonsum hilft beim Abnehmen, wer Milch trinkt, wird schlank. Es wurde schnell sichtbar, wer mindestens zwei Gläser Milch am Tag konsumiert, verliert schneller überflüssige Pfunde, als diejenigen, die auf Milch bei ihrer Ernährung verzichten. Laut der israelischen Studie weiß man heute, dass der Konsum von 180 Milliliter Milch täglich, in der Zeitspanne von sechs Monaten, fünf Kilogramm weniger auf die Waage bringen.

Nutrition Institute an der University of Tennessee at Knoxville

Die amerikanischen Wissenschaftler führten zunächst Untersuchungen an Mäusen durch und konnten auch hier einen Zusammenhang von Milchkonsum und Abnehmen erkennen. Die später durchgeführte Studie am Menschen belegte die „tierischen“ Untersuchungsergebnisse.
32 Testpersonen wurden zu Untersuchungszwecken in drei Gruppen aufgeteilt. Gruppe eins konsumierte ausreichend Milchprodukte, während die Probanden von Gruppe zwei deutlich weniger Milchprodukte, dafür aber zusätzlich Kalziumpräparate zu sich genommen haben. Die Teilnehmer der dritten Gruppe verspeisten wenige Milchprodukte und verzichteten auch auf Kalziumpräparate.
Die Untersuchung dauerte 24 Wochen und betrachtet man das Ergebnis, wird schnell sichtbar, dass alle Teilnehmer abgenommen haben. Dennoch kann ganz klar belegt werden, dass die Probanden der Gruppe eins etwa 2,3 Kilogramm mehr an Gewicht verloren haben, als die Teilnehmer der beiden anderen Gruppen. Ebenso zeigte sich bei den Teilnehmern der Gruppe eins eine größere Reduzierung des Taillenumfangs.

Milch gilt als Sattmacher

Egal, über welchen Fettgehalt die Milch verfügt, das Getränk macht satt. Schon zwei Gläser des sattmachenden Getränks zum Frühstück hinterlässt ein anhaltendes Sättigungsgefühl. Wer sich hingegen beim Frühstück für Saft entschieden hat, bekommt schneller als der Milchtrinker wieder Hunger. Bei den zahlreichen Untersuchungen wird deutlich, dass Milchtrinker weniger zu Mittag essen als die Safttrinker.

Warum das weiße Naturprodukt satt macht – man weiß es nicht so genau. Spekulativ könnten die Aminosäuren und der Gehalt an Laktose dafür verantwortlich sein. Bei Milchtrinkern erfolgt definitiv eine Reduzierung des Hungergefühls, daher ist es ratsam, bereits am Morgen das leckere Naturprodukt zu genießen.

Kalzium spielt beim Abnehmen eine bedeutende Rolle

Dass, das weiße Naturprodukt Kalzium enthält und gut für Knochen und Zähne ist, wurde schon lange wissenschaftlich belegt. Aber, was hat nun Kalzium konkret mit dem Abnehmen zu tun? Kalzium dient dem Körper als Fettkiller, wer viel Kalzium zu sich nimmt, verbrennt eindeutig mehr Fett. Das Milchkalzium regt den Abbau der Fette im Körper an, außerdem wird das Wachsen der Fettzellen gehemmt.

Achtung: Nahrungsergänzungsmittel, wie Kalziumpräparate sind nicht mit dem Milchkalzium vergleichbar, haben dementsprechend auch nicht denselben Effekt bei der Fettverbrennung!

Das Vitamin D hilft auch mit

Nicht nur das Kalzium hilft beim Abnehmen, ebenso führt auch das Vitamin D zum gewünschten Abnehm-Erfolg. Während der israelischen Studie wurde diese Behauptung gefestigt. Durch Blutuntersuchungen konnten bei den Milchtrinkern eindeutig die höchsten Vitamin D Werte nachgewiesen werden.

Ist Milch gleich Milch?

Prinzipiell gibt es bei Milch unterschiedliche Fettgehaltsstufen. Der Handel bietet einerseits die Vollmilch und die „fettarme“ Variante an. Nun wird fälschlicherweise angenommen, dass sich natürlich das fettarme Naturprodukt besser für das Abnehmen eignet. Studien beweisen, dass es auch für Figur bewusste Menschen möglich ist, Vollmilch zu konsumieren.

Das Milcheiweiß fördert die gute Figur

Zahlreiche Diäten haben den Nachteil, dass sie statt Fett die Muskeln abbauen. Man weiß heute, dass die Fettverbrennung in den Muskeln stattfindet, werden Muskeln statt Fett abgebaut, kann also weniger Fett verbrannt werden. Durch das Milcheiweiß werden die Muskeln geschützt und durch Leucin (Aminosäure), das im Milcheiweiß enthalten ist, ist außerdem ein Muskelaufbau möglich. Auch hier wird schnell deutlich, wie wichtig und effektiv das Milchtrinken beim Abnehmen ist.

Milch-Diät und kalorienbewusste Ernährung

Wer sich für eine Milch-Diät entscheidet, muss natürlich gleichzeitig darauf achten, sich kalorienbewusst zu ernähren. Was bedeutet nun eine kalorienbewusste Ernährung? Statt reichlich Kohlehydrate und Fett zu verzehren, ist es ratsam, ballaststoffreich zu essen und genügend Eiweiß aufzunehmen – kombiniert mit unterschiedlichen Milchprodukten, ist die Ernährung nahezu perfekt, um sich von überflüssigen Kilos zu verabschieden. Wer dazu noch sportlich aktiv ist, wird bald sehr zufrieden mit dem Ergebnis auf der Waage sein.

Fazit:

Ist Milch ein Dickmacher? Diese Aussage aus vergangenen Tagen kann nach den zahlreichen Studien eindeutig widerlegt werden. Genau das Gegenteil tritt beim Konsum von Milchprodukten ein: Wird die Milch-Diät richtig durchgeführt, kann sie durchaus für eine gute Figur sorgen. Mit Milchprodukten geht es den Pfunden deutlich an den Kragen und auf der Waage werden „schöne“ Zahlen sichtbar. Ganz nebenbei sind Milchprodukte überaus gesund – sie machen nicht nur eine schmale Taille, vielmehr unterstützen sie die Zähne und die Knochen, damit sich diese gut entwickeln und gesund bleiben können.

Die Milch-Diät ist für alle geeignet, die Pfunde verlieren und vor allem Bauchfett reduzieren möchten. Diese Diät ist einfach durchführbar und sehr Erfolg versprechend.

Top Artikel in Lebensmittel