Skip to main content

Schnell abnehmen mit der Amapur Diät?

Die Amapur Diät funktioniert auf Basis der bahnbrechenden Erkenntnisse des Schweizer Mediziners und Ernährungswissenschaftlers Hans Desaga. Dieser fand in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts im Zuge zahlreicher Studien heraus, dass geringe und gleichzeitig kontinuierliche Gaben von kohlenhydrat- oder zuckerhaltigen Lebensmitteln die Bauchspeicheldrüse wesentlich weniger belasten und deshalb die Ausschüttung von Insulin dementsprechend geringer ausfällt. Das Insulin beeinflusst maßgeblich den Stoffwechsel, die Fettverdauung und die Speicherung von Nahrungsfetten in den gefürchteten Fettdepots an Hüften, Bauch oder Oberschenkeln. Daher können Übergewichtige nur dann erfolgreich eine Abnehmkur durchführen, wenn der Insulinhaushalt durch winzige, jedoch über den Tag verteilt wesentlich häufiger zugeführte Nahrungsmengen ausgeglichen wird. Auf diesen Erkenntnissen beruhend entwickelte die aus Berlin stammende Unternehmerin Peggy Reichelt die Amapur Diät, die auch unter der Bezeichnung „Schweizer Stundendiät“ bekannt ist. Die Amapur Diät zählt zur Gruppe der Formula-Diäten, also jenen Ernährungsplänen zur gezielten Gewichtsreduktion, im Zuge derer eine oder mehrere gewohnte Mahlzeiten durch diätische Produkte wie nährstoffreiche Shakes oder Suppen ersetzt werden. Eine solche Abnehmkur ist in der Regel zeitlich begrenzt, denn diätische Lebensmittel enthalten zwar alle lebensnotwendigen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe, können Frischkost, vor allem pflanzliche Lebensmittel auf Dauer jedoch nicht ersetzen. Die Amapur Diät bietet eine breite Produktpalette an unterschiedlichen diätischen Nahrungsmitteln, die von Shakes, Frappés und Suppen bis zu Riegeln und Crackern reichen. Dieses Ernährungskonzept beinhaltet nachweislich nur hochqualitative und getestete Produkte, die gänzlich ohne Gentechnik und nach Schweizer Pharma-Qualitätsstandards hergestellt werden.

Die Amapur Diät basiert auf einem in zwei Phasen durchgeführten Abnehmkonzept. Während die diätischen Produkte in verschiedenen Mengenverhältnissen die Essgewohnheiten in der ersten Phase auf einen kontinuierlichen, aber in Maßen gehaltenen Verzehr von Lebensmitteln umstellen sollen, konzentriert sich die zweite Phase auf eine langfristige Änderung des Essverhaltens, um den gefürchteten Jo-Jo-Effekt zu verhindern. Da es nach dem Abschluss einer Amapur Diät zu einer dauerhaften und umfassenden Regulierung des Stoffwechsels gekommen ist, ist das Risiko, anschließend wieder zuzunehmen, deutlich geringer als bei anderen Abnehmprogrammen.

Inhaltsstoffe in Amapur-Diätprodukten

Basierend auf der sogenannten Desaga-Formel, also den Erkenntnissen des Diät-Arztes Hand Desaga, werden im Rahmen der Amapur Diät in kurzen Abständen kleine Mengen an Lebensmitteln verzehrt. Genau bedeutet dies, stündlich einen Snack zu essen, der einen hohen Anteil an Ballaststoffen aufweist und zu fünfzig Prozent aus Kohlenhydraten, dreißig Prozent aus Proteinen und zu zwanzig Prozent aus hochwertigen Fetten besteht. Die Schweizer Stundendiät sieht also zwölf, in ihrem Umfang minimale Mahlzeiten pro Tag vor, die den Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbeln und dadurch die Pfunde zum Purzeln bringen. Die in den Amapur-Paketen enthaltenen Produkte, die in der ersten Phase einer Intensivdiät die gesamte gewohnte Ernährung ersetzen sollen, werden aus natürlichen Zutaten hergestellt und sind frei von Konservierungsmitteln, Transfetten und künstlichen Farbstoffen. Einer der Wirkstoffe, der nach jeder winzigen Mahlzeit für ein stundenlanges Sättigungsgefühl sorgt, ist das Extrakt der Guarbohne, einer in Indien beheimateten Pflanze, die dort von den Menschen als beliebte Gemüsesorte gegessen wird. Aus Guar wird auch das pflanzliche Verdickungsmittel Guarkernmehl hergestellt, das in vielen unterschiedlichen Lebensmitteln zum Einsatz kommt. Das wasserlösliche Guar in den Amapur-Produkten zeichnet sich durch seine Eigenschaft aus, sich im Verdauungstrakt des menschlichen Körpers zu einer gelierenden Masse zu entwickeln, die durch das erhöhte Volumen für einen Sättigungseffekt sorgt. Guar verzögert die Aufnahme des Zuckers im Darm, wodurch der Blutzuckerspiegel wesentlich langsamer ansteigt. Ein weiterer Vorteil dieses Bohnenextrakts ist, dass es das schädliche Cholesterin an sich bindet und dadurch den Stoffwechsel entlastet. Guar ist als Hauptbestandteil in allen Produkten der Amapur-Palette, also in den Shakes, Frappés, Suppen, Müslis, Keksen und Riegeln enthalten. Wurde das Gewicht in der ersten Phase, in der ausschließlich diese Lebensmittel gegessen werden dürfen, erfolgreich reduziert, wird in der zweiten Phase langsam auf einen gesunden und traditionellen Ernährungsplan mit fünf ausgewogenen Mahlzeiten täglich umgestellt. Eine umfassenden Anleitung und wertvolle Tips für die Umsetzung in dieser vierwöchigen Phase werden mit dem Amapur-Diätbuch zur Verfügung gestellt.

Müsli

Müsli ©iStockphoto/hlphoto

Erfolgsaussichten der Amapur Diät

Die Amapur Diät erhielt von Seiten etablierter Lifestyle-Medien im Bereich Fitness und Schönheit sowie von einigen Ernährungsberatern durchwegs positive Kritik. Der Hersteller selbst bezeichnet die Diät als eine für die Gewichtsreduktion hochwirksame Stoffwechselkur und wirbt mit den Ergebnissen einer Studie, die von einer renommierten Anti-Aging-Klinik in der Schweiz durchgeführt wurde. Auch das Qualitätssiegel, das dem Unternehmen durch die SSSAAMP, die Swiss Society for Anti-Aging-Medicine and Prevention verliehen wurde, spricht für die hohen Erfolgschancen der Amapur Diät. Dies ist vor allem auf den niedrigen Kaloriengehalt der Produkte zurückzuführen, wodurch dem Körper weniger Energie zugeführt wird als er benötigt. Durch dieses Kaloriendefizit wird die Fettverbrennung angekurbelt, was sich in einem deutlich sichtbaren Abbau der Fettpolster zeigt.
Erfahrungsberichten zufolge lässt sich mit dieser Methode innerhalb kurzer Zeit ein hohes Maß an Gewicht reduzieren, wenn man die ersten, etwas gewöhnungsbedürftigen Tag hinter sich gebracht hat. Menschen, die diese Diät bereits durchgeführt haben, berichten von anfänglichen Problemen bei der Umstellung auf die Mini-Mahlzeiten und das Einhalten der Vorgabe, mindestens drei Liter Wasser pro Tag zu trinken. Der leichten Müdigkeit, die sich aus dieser Umstellung ergibt, kann jedoch laut Angaben des Herstellers durch das Trinken von Gemüsebrühe oder Kaffee entgegengewirkt werden. Vor allem bei der langfristigen Änderung der Ernährungsgewohnheiten zugunsten einer gesunden Kost mit viel Gemüse und Obst berichten Amapur-Erfahrene viel Positives. In vielen Foren liest man von jungen Müttern, die mit der Amapur-Diät die überschüssigen Pfunde der Schwangerschaft wieder loswerden konnten. Schenkt man dem renommierten Männermagazin „Men’s Health“ und dem führenden Hochglanzmagazin „Vogue“ Glauben, die einige Angestellte zum Testen abkommandierten, handelt es sich bei der Amapur Diät tatsächlich um ein unkompliziertes und gesundes Ernährungskonzept, das mit qualitativ einwandfreien Produkten eine nachhaltige Gewichtsreduktion ermöglicht.

Anzeige: [asa default_responsive]3833853239[/asa]

Ein flexibles Konzept für unterschiedliche Bedürfnisse

Der größte Vorteil der Amapur Diät ergibt sich daraus, dass sämtliche Lebensmittel, die in der Anfangsphase gegessen werden, entweder bereits fertig abgepackt oder nur mit geringem Aufwand zuzubereiten sind. Dadurch eignet sich die Schweizer Stundendiät auch für Menschen, deren Berufsalltag von Stress und Hektik geprägt ist. Die stündlichen, im Diätplan vorgesehenen Snacks können problemlos auch im Büro verzehrt werden und sorgen durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen für ein langes Sättigungsgefühl. Langwierige Einkäufe im Supermarkt fallen ebenso weg wie abendliches Kochen aufwendiger Diätrezepte.
Um auf persönliche Vorlieben einzugehen, hat Amapur Konzepte für unterschiedliche Zeitrahmen und Ernährungsgewohnheiten entwickelt. Der Hersteller bietet für Frauen und Männer getrennte Diätpläne und Pakete an, um den individuellen körperlichen Anforderungen beider Geschlechter gerecht zu werden. Frauen können in zehn Tagen maximal drei, Männer sogar bis zu fünf Kilogramm abnehmen. Wer diese Stoffwechselkur nur testen möchte, kann das für fünf Tage gedachte Paket wählen. Mit dem Zehn-Tage-Paket ist eine Gewichtsreduktion von bis zu fünf Kilogramm realistisch, mit der Variante für drei Wochen sind sogar bis zu zehn Kilogramm möglich. Unterschiedliche Konzepte garantieren, dass jeder Abnehmwillige ein Amapur-Programm findet, dass gemäß der individuellen Vorlieben und Lebensgewohnheiten durchgeführt werden kann. Im Rahmen der Intensiv Diät werden in der ersten Phase alle regulären Mahlzeiten durch die stündlich verzehrten Amapur-Produkte ersetzt. Die Flexibel Diät erlaubt eine ausgewogene Kombination zwischen sättigenden Diätmahlzeiten und kalorienarmen traditionellen Gerichten. Das Paket der Mix Diät sieht ein mindestens dreiwöchiges Programm vor, das sich aus der Intensiv und der Mix Diät zusammensetzt und eine dauerhafte Gewichtsreduktion garantiert.

Kosten- und Kritikpunkte

Für den stolzen Preis von 199 Euro für ein Amapur-Starterpaket erhalten weibliche Diätwillige ein Set mit einigen Packungen Instantsuppe und Magermilchpulver für die Zubereitung von Drinks und Frappés sowie ein halbes Kilogramm Müsli, etliche Müsliriegel, zweihundert Gramm Kekse aus Dinkel-, Soja- und Hafermehl sowie eine Mineralstoff- und Vitaminmischung. Komplettiert wird das Set durch einem Mischbecher und einem Aufschäumer für Milchshakes. Nimmt man die Menge und Inhaltsstoffe dieser Nahrungsmittel genauer unter die Lupe, fällt auf, dass beispielsweise schon die Kekse allein fast zwanzig Euro kosten. Sie beinhalten neben dem Vollwertmehl jedoch lediglich Magermilchpulver, pflanzliche Fette sowie künstliche Süßungsmittel. Bei einer Menge von zweihundert Gramm für ein paar Tage könnte man auch zu im Reformhaus erhältlichen zuckerfreien Dinkelkeksen greifen, die einen Bruchteil von jenen kosten, die im Amapur-Starterpaket enthalten sind. Tests von Konsumentenmagazinen kamen zu dem Ergebnis, dass die – durchaus wohlschmeckenden – Amapur-Diätprodukte einen hohen Gehalt an künstlichen Süß- und Aromastoffen sowie Verdickungsmitteln enthalten und sich von herkömmlichen Milchshakes und Instantsuppen daher kaum unterscheiden. Durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen ergibt sich jedoch ein durchaus gesundheitsfördernder und sättigender Effekt. Dieser kann jedoch mit vollkornreichen Lebensmitteln und dem Verzehr der empfohlenen Menge von fünf Portionen Obst und Gemüse täglich ebenso erzielt werden und ist dabei nicht nur weitaus vitalstoffreicher, sondern auch wesentlich günstiger und natürlicher. Allerdings ist der Motivationsfaktor der Amapur Diät nicht zu unterschätzen, denn der Gewichtsverlust ist in der ersten Phase einfach zu erzielen. Wer in den ersten zehn Tagen durch den niedrigen Kaloriengehalt der Produkte die Fettverbrennung ankurbelt und dabei einige Kilogramm weniger auf die Waage bringt, wird in der zweiten Phase auch wesentlich konsequenter und optimistischer seinen Speiseplan zugunsten gesünderer, kalorienärmerer Lebensmittel und ausgewogener Gerichte umstellen. Auch wenn die Amapur Diät keine begleitende sportliche Betätigung vorsieht, sollte auch im Rahmen der effektiven Schweizer Stundendiät berücksichtigt werden, dass ein gewisses Maß an regelmäßiger Bewegung jede Abnehmkur unterstützt und den Gewichtsverlust beschleunigt.

Top Artikel in Diät