Skip to main content

Schalttage Diät

Genial für figurbewusste Genießer und Schleckermäulchen: Schalttage Diät

Sie lieben gutes Essen, möchten Ihr Gewicht halten oder gar langsam den Weg zu einer Ernährungsumstellung finden? Dann sind Schalttage Diät das richtige für Sie. Sich zwischendurch an einzelnen Tagen kalorienreduziert und doch superlecker zu verwöhnen. Da funktioniert das innerlich antrainierte Belohnungssystem doch noch, schließlich sehnt man sich als Ausgleich zum harten Arbeitsalltag nach den einen oder anderen Gaumenschmaus. Und Schalttage Diät sind da eine wunderbare Möglichkeit, im Alltag den Organismus zu entlasten und sich im Nu ein leichteres Körpergefühl zu verschaffen. Und das Ganze ohne Aufwand, leicht praktikabel und so dass zusätzlich mehr Freizeit übrigbleibt. Worum geht es eigentlich bei Schalttagen und für wen sind sie geeignet? Schalttage eignen sich grundlegend für jede und jeden, denn es geht ausschließlich darum, für ein bis drei Tage weniger Kalorien zu sich zu nehmen. Fett und Zucker werden also an diesen Tagen weggelassen.

Schalttage sind durchaus keine Diät – Diätmuffel hergehört!

Aber keine Bange: Es handelt sich dennoch bei Schalttagen keineswegs um eine Diät. Wählen Sie vielmehr für diesen Tag oder diese Tage genau die kalorienarmen Speisen, die Sie gerne essen. Ja, ganz richtig, Schalttage Diät sind eine phantastische Möglichkeit für Diätgeplagte und Diätmuffel, den Körper sogar regelmäßig wieder auf Trab zu bringen. Klar, ein wenig Verzicht ist dabei. Süßigkeiten, Chips und Co. bleiben an diesen Tagen am Klügsten gleich im Supermarktregal liegen. Aber auf Genuss muss dennoch keinesfalls verzichtet werden. Ja, man kann durchaus auch mit wenigen Kalorien schlemmen und sich rundum satt essen ohne Reue und ohne dass dabei ein Völlegefühl entsteht. Zugegeben, an den Schalttagen nehmen Sie noch nicht ab, aber: Wer regelmäßig kalorienarme Schalttage in den Alltag einplant, hält mit Sicherheit sein Gewicht. Schalttage sind mithin einfach Entlastungstage, an denen Ihr Gaumen wieder auf den Geschmack frischer, schonend zubereiteter Lebensmittel kommt und der Magen dennoch leichtes Spiel mit den Speisen hat.

Abnehmen

Abnehmen ©iStockphoto/ThomFoto

Kalorienarme Schalttage voller Vitalstoffe und Genuss

Wer Wert darauf legt, auch an diesen Tagen den vollen Umfang an Vitalstoffen zu sich zu nehmen, der wähle am besten Obst und Gemüse. Sie werden sehen, dass Sie sich nach diesen Obst-Gemüse-Tagen gleich besser fühlen. Beim Gemüse ist dabei auf salzarme und schonende Zubereitung zu achten. Durch die salzarme Kost verliert Ihr Körper Wasser und damit Gewicht. Allerdings verlieren Sie auf diese Weise noch kein Fett, weil sich Ihr Energie-Grundumsatz, also wie viele Kalorien Ihr Körper allein im Ruhezustand täglich verbraucht, in diesen ein bis drei Tagen noch nicht verringert. Grundlegend ist es der Muskelaufbau durch regelmäßigen Sport, der diesen Energie-Grundumsatz erhöht. Für die Schalttage empfehlen wir jedoch, keine zusätzlichen sportlichen Aktivitäten außer den gewohnten Ausdauersportarten zu betreiben. Einfach damit Ihr Körper sich ungestört auf die Kalorienreduzierung umstellen kann und Sie nicht durch Heißhunger dazu verführt werden, den Schalttag vorzeitig abzubrechen. Schließlich tut es gut, den Schalttag Diät durchzuhalten und den Sieg über den inneren Schweinehund davonzutragen. Besonders für Leute, die im geschäftigen Alltag viel auf Fastfood zurückgreifen, empfehlen sich Schalttage unbedingt.

Klug geplante Schalttage als Mittel gegen Heißhungerattacken

Allerdings ist es hier besonders wichtig, den gefürchteten Heißhungerattacken mit morgens vorbereiteten Obststücken und Gemüsesticks, reichlich Tee und Mineralwasser vorzubeugen. All dieses sollte handlich verpackt schnell im Zugriff sein. Möglicherweise ist es für Sie an Schalttagen also wichtig, viele kleine Zwischenmahlzeiten zu haben. Natürlich ist es gut, sich vorher eine Kalorientabelle aus dem Internet oder aus einem Buch zu ziehen und ausschließlich kalorienarmes Gemüse und Obst auszuwählen. Ungefähr 800 Kilokalorien sollten an einem Schalttag das Maximum an Energiezufuhr darstellen. Sehr kleine Fettmengen, beispielsweise durch Fettsprayer beim Grillen oder Braten, aus Mozzarella oder Kräuterquark sind aber dennoch erlaubt, da sie helfen, besonders die Vitamine aus Gemüsesorten wie beispielsweise Möhren tatsächlich aufnehmen und verdauen zu können. Mit einem Obst-Gemüsetag oder auch zweien in der Woche verschaffen Sie sich also einen auf Dauer genussreichen und vor allen Dingen unvorhersehbar abwechslungsreichen Schalttag. Hier ist Ihnen der Sieg gewiss und die Genugtuung, dass auch Sie etwas für Ihre Linie und Gesundheit getan haben. Fettarmes Fleisch oder Fisch sind eine zusätzliche und zudem kalorienarme Proteinquelle, die hier gerne mit dazu genommen werden darf. Für die Leckermäulchen darf’s noch das eine oder andere pikante oder würzige Kräuterchen sein, das dem Gaumen neue Geschmackserlebnisse verschafft und doch ohne jegliche Reue genossen werden kann.

Die heimlichen Chefkochs – so glänzen Sie im Büro

Ganz im Gegenteil, am Schalttag kann so mancher heimlicher Chefkoch zur Hochform auflaufen und sich am nächsten Bürotag vor den Kollegen mit seinen kalorienarmen Kochkünsten brüsten. Sein Sie gewiss, Schalttage Diät sind ein aktuelles Thema und Sie werden eine dankbare Zuhörerschaft finden. Wer dennoch das Gefühl hat, sich ein wenig mehr abverlangen zu müssen und dem Genuss und der Vielfalt mehr entsagen zu wollen, der greife zu einem Reis-Apfel-Tag. Wir empfehlen dabei allerdings die Variante mit naturbelassenem Reis und selbstgeriebenem Apfel oder aber selbstgekochtem Apfelmus. Ein bisschen mehr bewusster Umgang mit Lebensmitteln sollte an einem Schalttag schon drin sein. Schließlich sind diese Tage auch dazu da, sich der Wertigkeit der Lebensmittel wieder mehr bewusst zu werden und das Naturprodukt mehr schätzen zu lernen.


Top Artikel in Diäten