Skip to main content

Mit Powerplate Vibrationstraining zur Traumfigur?

Powerplate – Wundermittel im Kampf gegen die Pfunde oder Hokuspokus?

Zugegeben, es klingt verlockend: Wer eine Traumfigur möchte, stellt sich einfach auf eine Vibrationsplatte, lässt sich einige Minuten kräftig durchschütteln und schon sind sie da – schöne straffe Muskeln und wohlgeformte Proportionen. Weg hingegen sind überflüssige Pfunde und die Cellulite. Aber stimmt das wirklich, oder eher nicht?

Das Training auf dem Powerplate

Ursprünglich wurde die Vibrationsplatte für Astronauten entwickelt, für die eine Möglichkeit gesucht wurde, sich auch in der Schwerelosigkeit möglichst fit halten und dem Muskelabbau etwas entgegensetzen zu können. Entwickelt wurde eine Vibrationsplatte – eine Platte, die etwa 25 bis 50 pro Sekunde ca. vier Millimeter auf und ab vibriert. Der auf der Platte stehende menschliche Körper absorbiert die Schwingungen und gleicht sie mittels Anspannung der Muskeln aus. Schon sehr kurze Trainingseinheiten – so das Versprechen der Hersteller und unzähliger Fitnessstudios, die gegen einen Aufpreis das Training auf der Vibrationsplatte anbieten – genügt, um Muskeln zu festigen, Gewicht zu reduzieren und Cellulite zu korrigieren.

Bei den ersten ein bis zwei Trainingseinheiten ist es ausreichend, einfach auf der Platte zu stehen. Dabei sind die Knie leicht gebeugt, der Hintern wird etwas nach hinten gestreckt, der Bauch angespannt und die Schultern nach hinten verlagert. Nach ein paar Sekunden auf der Platte verspürt der Sportler bereits ein deutliches Ziehen in den beanspruchten Muskeln. Bei den nächsten Trainingseinheiten kann der Geübte nun ein paar Übungen auf der Platte absolvieren, etwa Kniebeugen oder Situps. Da durch das Vibrieren auch Muskelgruppen beansprucht werden, die mit herkömmlichem Training nicht einbezogen werden, wird das Training auf dem Powerplate als anstrengend empfunden. Und das ist es auch – maximale Anspannung von Muskeln für einen kurzen Zeitraum ist eine schweißtreibende Angelegenheit. Bereits nach ca. 4 bis 6 Trainingseinheiten lässt sich durchaus ein Effekt feststellen. Vielfach wird berichtet, dass Rückenschmerzen schwinden und der Körper insgesamt fester und Bewegungen geschmeidiger werden. Reine Gewichtsreduktionen können nach wenigen Einheiten auf dem Powerplate indes nicht festgestellt werden.

Fitness

Fitness ©iStockphoto/monkeybusinessimages

Vorteile des Trainings auf dem Powerplate

Das Training auf der Vibrationsplatte ist besonders für die Menschen geeignet, die wenig Zeit für ein herkömmliches Krafttraining haben. Schon 10 Minuten auf der Platte etwa 2 Mal in der Woche können zu einem sichtbaren Erfolg führen. Auch für ältere Menschen ist das Training auf der Vibrationsplatte ideal, gerade Osteoporosepatienten können vom Training mit dem Powerplate profitieren, da stützende Muskelstränge effektiv gestärkt werden. Das Beanspruchen von Muskelgruppen, die mit Krafttraining nicht erreicht werden können – etwa die Muskelstränge um die Wirbelsäule herum, die diese stützen – lässt außerdem Rücken- und Knieschmerzen verschwinden. Wichtig für ein regelmäßiges Training ist jedoch, dass es Spaß macht. Nur wer Spaß hat, trainiert regelmäßig – und Spaß macht es ganz bestimmt.

Nachteile des Trainings auf dem Powerplate

Die Anschaffung eines eigenen Gerätes ist teuer. Einsteigermodelle kosten ab 3000 EUR. Auch in Fitnessstudios ist das Training auf der Vibrationsplatte nicht ganz billig. Viele Studios verlangen für das Training auf der Vibrationsplatte einen Aufpreis von bis zu 40 EUR im Monat, andere rechnen pro Trainingseinheit (etwa 10 bis 12 EUR) ab. Trainiert werden sollte zunächst nur unter Anleitung eines erfahrenen Trainers, denn die Übungen richtig auszuführen, ist enorm wichtig. Falsches Training kann zu Verkrampfungen der Muskeln führen, was nicht nur schmerzhaft, sondern auch sehr langwierig sein kann. Außerdem ist der Betrieb eines Powerplates sehr laut, wer ein Gerät privat beschaffen und nutzen möchte, sollte es unbedingt auf einer dicken Matte oder Teppich stellen – ansonsten ist Ärger mit den Mitbewohnern im Haus vorprogrammiert.

Hilft das Training auf dem Powerplate beim Abnehmen? Und was ist mit der Cellulite?

Ja und Nein. Muskeln verbrauchen im Ruhezustand erheblich mehr Energie als Fett. Daher ist es für jeden, der abnehmen möchte notwendig, Muskeln aufzubauen. Dabei kann das Training auf dem Powerplate unterstützen bzw. den Muskelaufbau beschleunigen und effektiv unterstützen. Das Powerplate unterstützt nicht bei der allgemeinen Fitness, so dass ein sinnvolles und regelmäßiges Cardiotraining (walken, laufen, schwimmen, Rad fahren oder ähnliches) trotzdem immer noch wichtiger Bestandteil einer jeden Diät bleiben muss. Gesunde und ausgewogene Ernährung bleibt ebenso fester Bestandteil – ohne vernünftige Ernährung verhilft auch ein Powerplate nicht zur Traumfigur!

Lange Zeit galt das Training auf der Vibrationsplatte als Geheimwaffe gegen die unschöne Cellulite. Leider kann aber auch eine Vibrationsplatte nicht für eine restlose Beseitigung der Dellen garantieren. Jedoch gilt auch hier: Trainierte Muskeln lassen die Cellulite zwar nicht verschwinden, jedoch treten die Dellen bei einem trainierten Körper nicht so deutlich sichtbar hervor wie bei einem untrainierten Körper. Insofern kann dem Training auf der Platte auch hier ein gewisser Effekt eingeräumt werden.

Zusammenfassung

Das Training auf einem Powerplate macht Spaß und unterstützt effektiv beim Aufbau von Muskeln. Kurze Trainingseinheiten etwa zwei Mal in der Woche können schon ausreichen, um deutliche Verbesserungen und veränderte Körperproportionen zu modellieren. Einheiten von ca. 10 Minuten sind auch von gestressten Menschen absolvierbar. Unter Anleitung eines erfahrenen Trainers kann das Vibrationstraining sogar chronischen Schmerzpatienten bei der Verringerung ihrer Schmerzen helfen. Dennoch: Eine Wunderwaffe im Kampf gegen überflüssige Pfunde ist das Powerplate nicht. Cardiotraining und gesunde Ernährung sind und bleiben Grundpfeiler eines jeden Abnehmversuchs. das Training auf der Platte ist außerdem recht teuer, die Anschaffung eines Gerätes für den privaten Gebrauch liegt bei etwa 3000 EUR und aufwärts. Bei der Bekämpfung von Cellulite ist eine Powerplate nicht das Mittel der Wahl, hier kann die Platte lediglich unterstützen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass das regelmäßige Trainieren auf einer Vibrationsplatte insgesamt positive Auswirkungen auf Körper und Geist hat und damit insgesamt empfohlen wird.


Top Artikel in Diät & Sport