Skip to main content

Natürliche Diät mit Rooibos Tee

Ist hier vielleicht ein neues Wundermittel auf dem Markt? Ist es möglich, nur durch Tee-Trinken seine überzähligen Pfunde purzeln zu sehen? Leider ist es nicht ganz so einfach. Denn Rooibos Tee ist kein weiteres Diät-Wundermittel. Er verspricht keinen plötzlichen oder vollkommen problemfreien Gewichtsverlust. Doch der schmackhafte Tee ist beim Abnehmen sehr hilfreich. Denn: Er überlistet durch süß schmeckende Stoffe das Gehirn und kann den Appetit auf kalorienreiche Süßspeisen wesentlich verringern.

Süßes? Nein, danke!

Auch der Rooibos Tee wird von der Industrie bereits als Diät-Wundermittel gehandelt. Doch glauben kann kaum noch jemand an solche Versprechen. Zu oft schon erwiesen sich solche Ankündigungen als unhaltbar: Die versprochene Wirkung stellte sich oft nicht einmal ansatzweise ein. Da ist der Tee aus Rooibos allerdings um die Nasenlänge vorn: Er besitzt nämlich tatsächlich Vorteile, wenn es ums Abnehmen geht. Der rotbraune Tee nimmt die Lust auf Süßes oder reduziert sie zumindest. Besonders wirksam ist es, den Tee regelmäßig – am besten mehrere Tassen täglich – zu sich zu nehmen. Wie bei jeder anderen Diät ist es wichtig, zusätzlich größere Mengen an Flüssigkeit zu trinken. Gönnen Sie sich etwa gleich zu jeder Tasse Tee auch ein Glas Wasser.

Wie Rooibos wirkt

Die Pflanze, aus der der Tee hergestellt wird, enthält eine Menge Falvanoide. Diese sekundären Pflanzenstoffe schmecken zwar süß, sind aber kein Zucker! Das Gehirn erhält die Nachricht: Kohlenhydrate wurden nun schon aufgenommen, sie werden nicht mehr gebraucht! Daher senkt sich das Verlangen nach Süßem. Je öfter Sie den wohlschmeckenden Tee trinken, desto stärker wird diese Wirkung. Trinken Sie zusätzlich zur Tasse Tee auch noch jedes Mal ein Glas Wasser, verstärkt sich das Gefühl der Sättigung noch weiter.

Rooibos Tee

Rooibos Tee ©iStockphoto/vasst

Weniger essen und Ernährungsumstellung

Rooibos ist wie gesagt kein Wundermittel. Es geht einfach nicht ohne grundlegende Ernährungsumstellung. Essen Sie insgesamt weniger, achten Sie darauf, dass die Speisen, die Sie zu sich nehmen, viele Vitalstoffe enthalten. Rooibos Tee kann ein wichtiges Hilfsmittel sein, denn er selbst enthält keine Kalorien – sofern kein Zucker oder Honig zugefügt wird, dafür aber wertvolle Mineralstoffe. Ein paar Tassen pro Tag halten den Magen beschäftigt und geben dem Gehirn das Gefühl, mit ausreichend Kohlehydraten versorgt zu sein. Der Tee hilft uns auf einfache, gesunde Weise dabei, die Lebensmittel links liegen zu lassen, die das Abnehmen so leicht sabotieren: Süßes mit hohem Kohlehydrat- und vor allem Zuckeranteil.

Bewegung regt den Kreislauf an

Um Gewicht dauerhaft zu verlieren, ist auch Bewegung ein sehr wichtiger Faktor. Es geht dabei gar nicht darum, plötzlich sportliche Höchstleistungen zu vollbringen. Wandern, Radfahren, Schwimmen, eventuell etwas Jogging sind ideal geeignet. Beim Abnehmen kann das Ziel nur sein, den Körper bewusst zu fordern, ihn aber keinesfalls zu überfordern. Sportliche Bewegung regt den Kreislauf an und sorgt dafür, dass Kalorien verbrannt werden. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr stärkt ebenfalls den Kreislauf. Trinken Sie daher zum Tee aus Rooibos regelmäßig ein Glas Wasser. Sie haben dann auch gleich genügend Flüssigkeit zur Verfügung, um während Ihrer sportlichen Betätigung ausführlich zu schwitzen – was dazu beiträgt, zu entgiften. Und gerade während einer Diät werden viele Giftstoffe im Körper frei und müssen gezielt abgeführt werden.

Wertvolle Mineralstoffe

Rooibos Tee enthält neben den genannten Flavonoiden noch eine Reihe wertvoller Mineralstoffe. Diese übernehmen im Körper verschiedene Aufgaben und sind gerade während einer Diät sehr wichtig. Denn durch die geringere Nahrungszufuhr kommt es immer wieder zu einem Mangel an Mineralstoffen. Tee aus Rooibos kann helfen, dies von Anfang an zu vermeiden.

Folgende Mineralstoffe und Vitamine sind im Rooibos enthalten:
– Eisen ist ein wichtiger Blutbestandteil. Vor allem Frauen leiden aufgrund des Blutverlustes während der Menstruation häufig an Eisenmangel.
– Magnesium ist wichtig für Nerven und Muskeln.
– Fluor ist ein wichtiger Bestandteil der Knochen und Zähne.
– Kalium reguliert das Zellwachstum sowie den Säure-Basen-Haushalt des Körpers.
– Kalzium, ein wichtiger Bestandteil der Knochen, der Osteoporose vorbeugt
– Natrium hat eine wesentliche Funktion bei der Reizleitung zwischen den Nervenzellen.
– Mangan ist ein wichtiger Bestandteil von Enzymen, die verschiedene Aufgaben im Stoffwechsel haben.
– Kupfer ist ebenfalls unverzichtbar in Enzymen.
– Zink ist wesentlich am Stoffwechsel von Kohlehydraten, Eiweiß und Fett beteiligt und wirkt beim Zellwachstum mit. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle im Immunsystem.
– Vitamin C hat ebenfalls eine zentrale Rolle in der Immunabwehr inne.
Weiters enthält Rooibos 99 ätherische Öle, die für den Geschmack verantwortlich sind.

Tee aus Rooibos hilft also nicht nur beim Verzicht auf Süßspeisen, er liefert quasi nebenbei wichtige Mineralstoffe, die der Körper gerade während einer Diät so dringend braucht. Beginnen Sie gleichzeitig, sich körperlich stärker zu betätigen, gehen viele Mineralstoffe beim Schwitzen verloren. Rooibos kann einen Teil davon ausgleichen. Rooibos kann auf diese Weise sogar ein wunderbarer Ersatz für isotonische Getränke sein.

Kein Koffein, kein Teein

Noch ein weiterer Vorteil ist, dass Rooibos kein Koffein und kein Teein enthält. Er hat keine aufputschende Wirkung. Daher kann dieser Tee anders als Kaffee, schwarzer, weißer oder grüner Tee auch abends getrunken werden. Außerdem ist er auch für Menschen, die Koffein oder Teein schlecht vertragen, gut trinkbar.

Wenige Gerbstoffe

Schwarzer Tee und grüner Tee etwa enthalten eine Menge Gerbstoffe. Diese Stoffe führen dazu, dass bestimmte Mineralstoffe vom Körper nicht mehr so gut aufgenommen werden können. Die Rooibos-Pflanze hat nur einen geringen Gehalt an Gerbstoffen. Die im Tee enthaltenen wertvollen Mineralstoffe können vom Körper also ungestört aufgenommen werden. Dasselbe gilt für Nährstoffe aus der Nahrung.

Vergleich zu anderen „Abnehmtees“

Viel Aufsehen haben in den letzten Jahren Pu Erh Tee und Mate Tee als wunderbare Abnehmtees erregt. Doch schmecken diese Tees oft unangenehm bitter. Oder sie sind stark aromatisiert, um eben diese Geschmackskomponenten zu überdecken. Tee aus Rooibos ist von seiner Wirkung mit Pu Erh und Mate durchaus vergleichbar, verfügt aber über einen angenehmen Geschmack. Viele Menschen geben Rooibos daher für diesen Zweck bereits den Vorzug.

Die Pflanze Rooibos

Der Rooibos-Busch wird vor allem in Südafrika angebaut. Rooibos ist ein Strauch mit einer Höhe von einem bis zwei Metern. Geerntet werden die Zweige mit den nadelförmigen Blättern. Zur Erzeugung von Tee werden diese fermentiert. Es gibt auch grünen Rooibos Tee, der nicht fermentiert wird. Auf dem Markt befinden sich auch Sorten, die nach strengen Richtlinien des ökologischen Landbaus angebaut wurden und daher keine Reste von chemischen Substanzen enthalten. Für den Körper ist das gerade während der Phase des Abnehmens von Vorteil. Denn in dieser Zeit sollen möglichst viele Giftstoffe abgeführt – und möglichst wenige aufgenommen werden.

Wundermittel ist Rooibos sicher keines – dabei ist die Frage, ob es so etwas überhaupt geben kann. Doch die Pflanze ist mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen nicht nur gesund und sorgt dafür, dass unser Körper auch während einer Diät mit wesentlichen Mineralstoffen ausreichend versorgt ist. Sie enthält darüber hinaus Flavanoide, die einen süßlichen Geschmack haben. Unser Gehirn glaubt, bereits ausreichend Kohlehydrate aufgenommen zu haben und die Lust auf Süßes sinkt. Rooibos kann auf diese Weise das Abnehmen und vor allem die nötige Ernährungsumstellung positiv beeinflussen.


Top Artikel in Diät & Ernährung