Skip to main content

Genießer Tipps

Abnehmen und Diäten: Tipps für Genießer

Den Wunsch, nicht nur effektiv abzunehmen, sondern das einmal erreichte Wunschgewicht dann auch langfristig zu halten, kennen sehr viele Frauen und Männer aus eigener Erfahrung nur allzu gut. Oft liegt das Problem dabei gar nicht so sehr darin, kurzfristig einige unliebsame Pfunde loszuwerden, sondern vielmehr darin, dass die Fettpölsterchen nach der Diät, wenn die Ernährung wieder auf das gewohnte Programm umgestellt wird, sehr schnell wieder da sind. Dabei gilt häufig: Je strenger die Diät, desto stärker und schneller macht sich der berühmt-berüchtigte Jo-Jo-Effekt bemerkbar. Im Alltag fehlt zudem oft die Zeit, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, und auf dauerndes Kalorienzählen hat verständlicherweise kaum jemand große Lust. Um der erneuten Gewichtszunahmen nach der Diät dennoch vorzubeugen, ist es besonders wichtig, sich auch während einer Diät gesund und körperbewusst zu ernähren und dabei durchaus auch ab und zu mal etwas über die Strenge zu schlagen – auf diese Weise wird auch den gefährlichen Heißhungerattacken vorgebeugt, die jede noch so strenge Diät im Nu wieder torpedieren können. Hier finden sich zehn Genießer-Tipps für diejenigen, die gesund und erfolgreich abnehmen möchten, ohne dabei ihren Magen knurren zu hören.

Genießer-Tipps, Nummer 1: Leckeres Essen auch während der Diät

Dass jedes selbstgekochte oder im Restaurant gegessene vollwertige Gericht, wenn es wirklich gut schmecken und satt machen soll, eine wahre Kalorienbombe sein muss und dass Diäten immer etwas mit Hungern zu tun haben müssen, ist ein leider noch immer verbreiteter Irrglaube. Wenn die Diät wirklich gelingen soll und vor allem nicht nur kurz-, sondern langfristig sichtbare Resultate haben soll, ist es durchaus ratsam, mindestens einmal am Tag ein ausgewogenes, vollwertiges und vor allem leckeres Gericht zuzubereiten oder auswärts zu essen. Dabei kann es sich beispielsweise um einen Gemüse-Eintopf, ein Gratin, eine Suppe oder ein Pfannengericht, ein mageres Stück Fleisch mit Beilage, aber auch einen Teller Pasta mit einer leckeren Sauce handeln – sehr leckere und außerdem Diät-taugliche Rezepte findet man inzwischen in Hülle und Fülle und die Zeiten, in denen nur Reiswaffeln als Snack erlaubt waren, sind glücklicherweise endgültig vorbei. Wichtig ist vor allem, dass sich nicht die Vorstellung entwickelt, man müsse sich alles verbieten, was wirklich gut schmeckt und die Geschmacksnerven glücklich macht. Hier, wie in vielen anderen Lebensbereichen, gilt: Die Menge macht es. Wer sich ein Mal am Tag mit Genuss satt ist, fühlt sich befriedigt und dem fällt zumeist auch wesentlich leichter, bei den weiteren Mahlzeiten bewusst Kalorien zu sparen und auf fettiges Junkfood und süße Sünden weitgehend zu verzichten.

Vollkornbrot

Vollkornbrot ©iStockphoto/pressdigital

Genießer-Tipps, Nummer 2: Die Mischung macht’s

Dies führt auch schon zum zweiten Tipp für Genießer: Eine vollwertige Mischkost ist auch im Rahmen einer Diät nicht nur gesünder für den Körper, sondern hat auch langfristig sehr viel bessere Erfolge, was das Abnehmen und die schlanke Linie betrifft. Verschiedene internationale Vergleichsstudien haben mittlerweile hinreichend bestätigt, was Ernährungsexperten, aber auch viele Menschen, die sich schon mehr als einmal mit mehr oder weniger Erfolg an einer Diät versucht haben, längst aus der eigenen praktischen Erfahrung wissen: Reduktionsdiäten, im Rahmen derer auf bestimmte Nahrungsmittel strikt verzichtet wird, zeigen zwar häufig kurzfristige Erfolge, sind aber selten wirklich dazu geeignet, langfristig das dadurch erreichte Gewicht auch zu halten. Wenn die Ernährung nach einer solchen Diät nämlich wieder umgestellt wird, kann der gefürchtete Jo-Jo-Effekt vielmehr dafür sorgen, dass das Ausgangsgewicht im Nu wieder auf den Hüften ist, oder sogar noch mehr unerwünschtes Gewicht zugelegt wird. Die langfristige Umstellung der Ernährung auf eine ausgewogene und abwechslungsreiche Mischkost, die alle Nährstoffe beinhaltet und neben viel Obst und Gemüse auch Fisch und Fleisch sowie durchaus auch Fett enthalten darf, ist einer Crash-Diät vorzuziehen. Im Rahmen einer solchen Ernährung kann durchaus auch das Essen in vollen Zügen genossen werden (siehe dazu auch Tipp Nummer 1 und Nummer 3).

Genießer-Tipps, Nummer 3: Kleine Sünden und Schlemmer-Tage

Ein guter Ernährungs- und Diätplan sieht immer auch, so ungewohnt das in manchen Ohren zunächst vielleicht klingen mag, kleine Verstöße vor und plant bereits ein, dass er nicht immer strikt eingehalten werden können wird. Eine vernünftige Flexibilität ist daher besonders wichtig, ohne dass dadurch die Diätziele gänzlich aus dem Blick geraten sollten. Kleine Sünden, wie zum Beispiel das heißgeliebte Stück Schokolade am Abend oder der Streifen Speck zum Frühstück, sind durchaus hin und wieder und in Maßen erlaubt – strikte Verbote erhöhen schlichtweg den Drang, gegen sie zu verstoßen und sorgen noch eher für unkontrollierbare Heißhungerattacken, die jeden bisherigen Diäterfolg schnell wieder zunichte machen können. Ein interessantes Konzept in modernen Diäten ist dementsprechend auch das Konzept des Schlemmer-Tags: Hier ist ein Tag in der Woche dafür vorgesehen, etwas zu essen, das sonst eher aus dem Ernährungsplan gestrichen wird, wie ein Burger, eine Pizza, Pommes frites oder eine leckere Süßspeise. Nur nicht gerade alles auf einmal! Auch der Besuch im Lieblingsrestaurant gemeinsam mit dem Partner, der Familie, den Freunden oder Arbeitskollegen kann als Schlemmer-Tag verbucht werden und muss so nicht aus der Diät komplett verbannt werden.

Genießer-Tipps, Nummer 4: Bewegung für Sportmuffel

Viele Frauen und Männer, die sich an einer Diät versuchen, scheitern daran, dass sie das dazu vermeintlich notwendige Sport- und Bewegungspensum nicht meistern können oder zumindest nicht meistern zu können glauben. Neben Beruf, Familie und Freunden ist die Zeit oft knapp bemessen und außerdem ist, allem guten Willen zum Trotz, einfach nicht jeder ein Fitness-Fan oder Sport-Enthusiast. Das ist aber für ein erfolgreiches Abnehmen zum Glück auch gar nicht notwendig. Wer dauerhaft abnehmen, sein Gewicht halten, gesünder leben und zudem ein besseres Gefühl für sich und seinen Körper entwickeln möchte, der muss nicht zwangsläufig sofort Premium-Mitglied im Fitness-Studio um die Ecke werden. Wichtig ist, dass jeder die Form von Bewegung findet, die ihn weder unter- noch überfordert und die sich ohne großen Aufwand in den Alltag integrieren lässt. Ein schöner Anfang für absolute Sport-Beginner sind dabei zum Beispiel regelmäßige Spaziergänge: Insbesondere in der sonnigen Jahreszeit können sie eine erste Möglichkeit sein, wieder mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Auch einige Bahnen durch das Schwimmbad, eine Radtour oder einfach die Wahl der Treppen statt des Aufzugs sind ebenfalls ein guter Start. Wer das Auto bei kürzeren Strecken stehen lässt und stattdessen zu Fuß geht oder das Fahrrad nimmt, tut außerdem nicht nur etwas für sich und seinen Körper, sondern zugleich auch für die Umwelt.

Genießer-Tipps, Nummer 5: Wellness und Entspannung

Wer seine Ernährung umstellen und dauerhaft etwas für sein Äußeres, aber auch für seine Gesundheit und sein allgemeines Wohlbefinden tun möchte, auf seinen Körper zu achten lernt und dabei auch anfängt, Sport zu machen und sich zu bewegen, der sollte sich zwischendurch auch daran erinnern, sich zu entspannen und es sich ganz einfach gut gehen zu lassen. Solche Auszeiten sind in ihrer Bedeutung kaum zu überschätzen, finden aber im stressigen Alltag oft keinen richtigen Platz. Dabei helfen schon kleine Fluchten aus dem Alltag: Von einer heißen Badewanne mit einem angenehm duftenden Badezusatz, einem Abend in der Bar mit Freunden bis hin zu einem Kurzurlaub am Meer – die Möglichkeiten, es sich gut gehen zu lassen und das neu gewonnene Lebensgefühl zu genießen, sind vielfältig. Dabei weiß der Einzelne selbst natürlich am besten, was ihn nachhaltig entspannt: Genuss hat bekanntlich viele Facetten. Während einer Diät können solche Wellness-Tage eine besondere Bedeutung erlangen, wenn es darum geht, ein neues Gefühl für den Gefühl zu bekommen.

Top Artikel in Diät & Ernährung